header

Wirbelsäule

Schäden an der Wirbelsäule können zum einen durch Hochrasanzverletzungen (Sturz, Verkehrsunfall) oder aber bei unseren älteren Patienten nur durch geringfügige Bagatellen entstehen. In beiden Fällen ist so eine Verletzung schicksalhaft und bedarf zur Vermeidung von schweren Dauerfolgen oftmals eine sehr differenzierte operative Therapie.

Schwerpunkte der Abteilung sind:

  • Versorgung akuter Verletzungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Versorgung osteoporotischer Wirbelfrakturen (Vertebroplastie, Kyphoplastie)
  • Posttraumatische Korrekturoperationen der Wirbelsäule
  • Mulitmodale Schmerztherapie und Injektionsbehandlung der gesamten Wirbelsäule

Im Vorfeld der Operation werden alle Maßnahmen in der Klinik durch modernste diagnostische Verfahren auf den jeweiligen Patientenfall abgestimmt.

Alle Operationen können bei uns idealer weise im Rahmen von Schlüssellochchirurgie (Zugang nur durch sehr kleine Hautschnitte) und mit Hilfe von computergestützter Navigationstechnik durchgeführt werden. Dadurch werden für die Patienten die Operationsrisiken gesenkt und ermöglichen ein schnelleres Gesunden.

Mit der Abteilung für Neurochirurgie besteht eine enge Kooperation um so das gesamte Spektrum der Wirbelsäulenchirurgie abzudecken.