header

Kniegelenk

Die Behandlung von Erkrankungen des Kniegelenks umfasst die Therapie von direkten Unfallfolgen, Unfallfolgezuständen, degenerative Erkrankungen (Arthrose), anlagebedingte/angeborene Fehlstellungen aber ebenso die Behandlung von Tumoren an Weichteilen und Knochen. Letzteres erfolgt in enger Absprache und Koordination mit einem so genannten  Tumorteam.

Behandlungsspektrum Kniegelenk

  • Behandlung von Kniescheibenerkrankungen (Form- oder Lageveränderungen, Patellaluxation)
  • Gelenkspiegelungen (Arthroskopie) zur Behandlung von Meniskusveränderungen (Meniskusresektion oder ggf. Meniskusnaht)
  • Behandlung von Bandverletzungen (arthroskopische Kreuzbandplastik)
  • arthroskopische gestützte Rekonstruktion und Frakturversorgung (Osteosynthesen)
  • Behandlung von Knorpelveränderungen durch sog. Mikrofrakturierung oder Transplantation von Knorpel-Knochen-Zylindern
  • Umstellungsosteotomie bei begrenzter Kniegelenksarthrose
  • endoprothetischer Kniegelenkersatz (komplett oder als Teilersatz/Schlittenprothese)
  • Prothesenwechseloperationen am Kniegelenk, ggf. Implantation von Sonderprothesen
  • Versorgung von Frakturen des kniegelenknahen Oberschenkel- wie auch des Unterschekelknochens durch bedarfsgerechten Einsatz von minimalinvasiven Techniken und angepassten auch winkelstabilen Implantaten